Filmrezension: “Southpaw” – Selbstzerstörung mit Leidenschaft

0

Können Sportfilme innovativ sein? Geht es nicht immer nur um den finalen Kampf, das Spiel gegen den einen Erzfeind? Der neue Boxfilm “Southpaw” verspricht viel.

Protagonist Jake Gyllenhaal, der im letzten Jahr mit “Nightcrawler” begeistern konnte, wird jetzt schon als Oscarfavorit gehandelt. Doch liefert Regisseur Antoine Fuqua die Bühne für eine neue Art von Sportfilm?

Christopher van der Meyden hat sich den Film angesehen und weiß mehr:

“Southpaw” läuft im Kino Blaue Brücke täglich um 17:45 und 20:45

Trailer:

Teilen.

Über

Christopher Van der Meyden

...studiert seit 2012 Geschichte und Philosophie und arbeitet seit Sommer 2014 bei cantaloup.fm.

Hinterlasse einen Kommentar