Null Bock und Smartphone-süchtig?

0

Sie verbringt viel Zeit vor dem Smartphone, ist mit der ganzen Welt vernetzt und hat doch „null Bock“ auf das, was vor ihrem Fenster wartet. So in etwa wird sie zumindest von Außenstehenden gesehen: Die Generation Y, die alle umfasst, die momentan zwischen 15 und 30 Jahren alt sind.

Doch inwiefern stimmt dieses Stereotyp mit der Realität überein? Prof. Dr. Klaus Hurrelmann von der Hertie School of Governance Berlin beschäftigt sich mit genau dieser Frage. An der Uni Tübingen hielt er im Rahmen der Studium Generale-Reihe “You only live once: Jugendliche Lebenswelten und Lebenslagen heute” den Einführungsvortrag „Sozialisationsbedingungen von Jugendlichen heute: Wie tickt die Generation Y?“, aus dem die folgenden Originalton-Ausschnitte stammen.

  • © Hertie School of Governance

    © Hertie School of Governance

    Prof. Dr. Klaus Hurrelmann ist Professor of Public Health and Education an der Hertie School of Education Berlin. Er ist ausgebildeter Sozialwissenschaftler an den Universitäten Münster und Berkeley (USA). Ein aktueller Forschungsschwerpunkt von Klaus Hurrelmann liegt in der strategischen Verbindung von Bildungs-, Sozial- und Gesundheitspolitik.

Das könnte Dich auch interessieren

Teilen.

Über

Lisa Fleischer

…ist schon seit dem Sommersemester 2013 im Team von cantaloup.fm – das damals noch unter dem Namen Uniwelle Tübingen publizierte. Neben Ihrer Tätigkeit bei uns ist sie momentan mit ihrer Bachelor-Arbeit beschäftigt. Zumindest mehr oder weniger.

Hinterlasse einen Kommentar