Medizintechnik: Google ante portas

0
Wenn wir das Wort Medizintechnik hören, denken wir wahrscheinlich an OP-Besteck oder Implantate, aber nicht unbedingt an Computer oder Google: sollten wir aber…

Denn die Digitalisierung (Industrie 4.0) macht auch vor der Medizintechnik nicht halt. Auch hier wird mit immer größeren Datenmengen (“Big Data”) gearbeitet. Sigi Lehmann sprach darüber mit Dr. Andreas Wierse, Geschäftsführer der Firma SICOS, einer Ausgründung der Universität Stuttgart mit ihrem Höchstleistungsrechenzentrum und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Zu den Gesellschaftern zählt außerdem das Steinbuch Center for Computing.

SICOS  unterstützt kleine und mittlere Firmen, u.a. solche, die Medizintechnik produzieren, als kostenloser IT-Scout. Finanziert wird das Unternehmen vom Land Baden-Württemberg, das auf diesem Weg  dazu beitragen will, dass die Industrie im Land  IT-Größen wie Google Paroli bieten kann: Google drängt neuerdings auch in die industrielle Fertigung. Für Firmen wie Patienten, für unser ganzes Gesundheitssystem kann das nützliche aber auch fatale Folgen haben.

  • Foto: privat

    Dr. Ing. Andreas Wierse ist Geschäftsführer der SICOS GmbH. Er studierte zunächst Mathematik und promovierte über ein IT-Thema im Fach Maschinenbau.

Das könnte Dich auch interessieren

Teilen.

Über

Sigi Lehmann

... ist seit 1993 Leiterin des Uniradios. Davor 13 Jahre beim Hessischen Rundfunk, erste journalistische Gehversuche ab 1976 beim NDR.

Hinterlasse einen Kommentar