How to be Single – Kinorezension

0

Eine perfekte Anleitung zum Single-Sein: Überschreite nie die Freundschafts-Drink-Zahl und habe keine Trinkgläser zuhause. Wie perfekt kann das sein?

“How to be single” ist eine Komödie des Regisseurs Christian Ditter und basiert auf dem Roman von Liz Tuccillo. Dabei geht es um vier Singlefrauen in New York City. Allen voran Alice (Dakota Johnson), die sich kürzlich mehr oder weniger erfolgreich aus ihrer Langzeitbeziehung befreit hat, um sich selbst zu verwirklichen. Daneben ihre Arbeitskollegin Robin (Rebel Wilson), die sich die Nächte mit wilden Partys, Alkohol und One Night Stands um die Ohren schlägt. Außerdem trifft man auf Meg (Leslie Mann), die Schwester von Alice. Sie ist eine erfolgreiche Karrierefrau, ohne Mann und Kinder. Dazu kommt noch Lucy (Alison Brie), die über Online-Portale und Dating-Apps dringend ihren Traummann finden möchte.

Im Gespräch mit Miriam Grunau erfahrt Ihr meine Meinung.

Fazit: Gute Darsteller und eine Handlung, die zwar sehr am Mainstream orientiert ist, aber trotzdem die ein oder andere Überraschung bereit hält. Wer auf der Suche nach einem witzigen und entspannten Abend im Kino ist, der hat seinen Film gefunden.

Der Film läuft täglich im Kino Blaue Brücke ab 17:45 Uhr.

Teilen.

Über

Sandra Hirsch

... studiert seit 2015 Medienwissenschaft und empirische Kulturwissenschaft an der Uni Tübingen und ist genauso lang bei cantaloup.fm.

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen.