Baci, Schmatzer, Kiss

0

Heute wird weltweit der Tag des Kusses gefeiert. Es gibt sie feucht und trocken …  und wenn es mehr ist als Küsschen hier, Küsschen da, zeigen  Biochemie und Biologie Wirkung: Sind doch an den Lippen besonders viele Nervenenden vorhanden und Pheromone (Botenstoffe) werden beim Küssen besonders gut übertragen. Und dann ist da noch der Speichel:

Der längste Kuss der Welt soll angeblich 58 Stunden, 35 Minuten und 58 Sekunden gedauert haben. Er wurde im Februar 2013 in Thailand  “zelebriert” – von einem Ehepaar.

Das könnte Dich auch interessieren

Teilen.

Über

Studentisches Ausbildungsmedium für crossmedialen Journalismus an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Hinterlasse einen Kommentar