Schwänzen für den Klimaschutz

0

Viele junge Menschen demonstrierten am Freitag in Tübingen für mehr Klimaschutz. Was sie bewegte, hört ihr hier.

Im Rahmen der weltweiten Fridays-for-Future-Demonstrationen gab es am am Freitag, den 15. März, auch eine Demonstration in Tübingen. Schülerinnen und Schüler schwänzten ab elf Uhr den Unterricht, um für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Erde auf die Straße zu gehen. Außerdem schlossen sich auch andere junge Menschen, Umweltorganisationen, Eltern und Senior*innen der Demonstration an. Unsere Autorin hat sich dort für euch umgehört.

  • Fridays for Future ist eine weltweite Klimaschutz-Bewegung. Sie ist aus den Protesten der schwedischen Schülerin Greta Thunberg entstanden, die seit Monaten freitags die Schule schwänzt, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Viele Schülerinnen und Schüler sind ihrem Beispiel gefolgt und haben sich den wöchentlichen Fridays-for-Future-Demonstrationen angeschlossen. Die Bewegung wird zudem von Auszubildenden, Studierenden und anderen vorwiegend jüngeren Menschen getragen. Die Bewegung versteht sich als unabhängig von Parteien und setzt sich dafür ein, dass der Planet Erde auch in Zukunft lebenswert bleibt.

Das könnte Dich auch interessieren

Teilen.

Über

Avatar

...studiert Rhetorik und Internationale Literaturen und ist seit 2018 bei cantaloup.fm dabei. Die besten Texte produziert sie mit ihrem Lieblingsfüller.

Hinterlasse einen Kommentar