Ludwig-hland-Institut für Empirische Kulturwissenschaften der Universität Tübingen